Känguru Steak mit Mango-Chili-Chuntney, Rosmarin Wedges und Möhrengemüse

Mal was ganz ohne Nudeln. Und ohne Zucchini. Yeah.
Mal im ernst, Känguruh Steaks sind wirklich lecker. Wer sich nicht dazu überwinden kann ein süßes Känguru zu essen kann natürlich auch zu einem Rindersteak greifen (obwohl so ein Rind auch total niedlich sein kann)
Dieses Rezept ist zugegebenermaßen kein Hexenwerk, wirkt im Ergebnis allerdings dann doch ganz schick. :-)

Zutaten

  • 2 Kängurusteaks
  • 1/2 Mango
  • 6-8 festkochende Kartoffeln
  • 1/2 Peperoni
  • 3 EL Zucker
  • Weißweinessig
  • 2 große Möhren
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rosmarin
  • Öl
  • Butter

Zubereitung

Die Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser kochen und anschließend abschütten.

Währenddessen die Mango in kleine Würfel schneiden und die Peperoni hacken.

Den Zucker in eine Pfanne geben und erhitzen. Wenn der Zucker karamellisiert die Mango und die Peperoni dazugeben und in dem Zucker anschwitzen. Mit etwas Weißweinessig ablöschen und einköcheln lassen. Beiseite stellen.

Die Kartoffeln vierteln (Die Schale auch jetzt dran lassen) und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblecj verteilen. Salz und Rosmarin darüber verteilen und mit etwas Öl beträufeln.
Bei Oberhitze oder Grill in den Backofen schieben.

Die Karotten schälen und in scheiben schneiden. In Salzwasser kochen bis die Karotten gar sind.

Währenddessen die Butter in einer Pfanne erhitzen bis sie beginnt braun zu werden. Wenn dies passiert die (vorher abgeschütteten) Karotten in die Pfanne geben und durch die Braune butter ziehen. Mit Salz abschmecken.

Wenn die Wedges anfangen knusprig braun zu werden Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin je nach gewünschter garstufe braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Fleisch zusammen mit dem Chutney servieren und die Wedges und das Möhrengemüse als Beilage servieren.